Heilpraktikerausbildung

Dem Beruf des Heilpraktikers geht oft der Wunsch voraus, ein Tätigkeitsfeld zu erlernen, in dem er/sie einen wichtigen Beitrag in der Gesundheitspflege leisten kann. Leider werden HeilpraktikerInnen oft falsch eingeschätzt und durch das ungeregelte Angebot der einzelnen Ausbildungsmöglichkeiten auf unterschiedlichem Lernniveau ausgebildet. Um HeilpraktikerIn zu werden sind der Wille, Lernbereitschaft und etwas "Durchhaltevermögen" wichtige Voraussetzungen. Zudem sollte lernen  Spaß machen und auch die Kompetenz des Wissens fördern. Das sind meine Werte, mit diesen ich ausbilde.

 

Da die Prüfung vor dem Gesundheitsamt anspruchsvoll und die Durchfallquote allgemein hoch ist, ist bei mir  der Auszubildende der Mittelpunkt der Ausbildung. Ein guter Kontakt zu meinen Schülern ist mir bei der Stoffvermittlung sehr wichtig. Durch das ausgeklügelte Lernangebot werden Erfolge erzielt und die Motivation für weitere Ziele geschaffen.  Deshalb bilde ich nur in kleinen Gruppen aus, mit dem Ziel, dass die Teilnehmer bestmöglichst auf die Prüfung vorbereitet sind.

 

Der Lernstoff ist verständlich und didaktisch aufgebaut. Auch wenn Sie vorher kein medizinisches Wissen haben, können Sie, durch Lernbereitschaft,  den Lernstoff verinnerlichen.

Der Lernstoff bietet Ausbildung und gleichzeitig Prüfungsvorbereitung. Zudem ist mir wichtig das der/die zukünftige HP kompetent und integrativ im Gesundheitswesen seinen Platz einnehmen kann und dabei ihre Sorgfaltsplicht achtet.

 

Zu dem normalen Wissensspektrum der HP-AB, lehre ich einen umfassenden und speziell ausgearbeiteten Lernstoff der Psychologie und Psychotherapie. Darauf lege ich in meinen Ausbildungen besonderen Wert, da Krankheiten mit einer psychosomatischen Dynamik in Verbindung stehen.

 

Sie lernen in kleinen Gruppen (max. 8 Teilnehmer).

 

Voraussetzungen für den Heilpraktikerberuf:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • mindestens abgeschlossene Volks-Hauptschule
  • Polizeiliches Führungszeugnis. Nachweis der sittlichen Zuverlässigkeit.
  • Ärztliches Attest
  • bei Ausländern: gültige Aufenthaltserlaubnis

Ein Nachweis dieser Voraussetzungen ist dem Gesundheitsamt vorzulegen.

 

Inhalte der Ausbildung

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Anamnese
  • Praxishygiene
  • Notfallmedizin
  • Pathophysiologie und Pathologie
  • Psychische Erkrankungen und Basiswissen der Psychotherapie
  • Infektionskrankheiten
  • Untersuchungsmethoden
  • Gesetzeskunde

Unterrichtszeiten

Ausbildung A: 24 Monate

Unterricht:  1 mal wöchentlich

Freitags von 9 - 13 h (außerhalb der bayr. Schulferien)

Beginn: 16.09.2016  Anmeldeschluss: 30. Juni 2016

 

Ausbildung B: 24 Monate

Unterricht: 1 mal wöchentlich

Donnerstags von 18 - 22 h (außerhalb der bayr. Schulferien)

Beginn: 15.09.2016 Anmeldeschluss: 30. Juni 2016

 

 

Auf Anfrage biete ich individuellen Einzelunterricht an.

 

Ausbildungsleitung: Eva Sonner

 

Ausbildungskosten:

Kosten: 220 € monatlich,  zuzüglich einmalig Injektionskursgebühr (bei medizinischen Berufszweigen nicht  erforderlich)

 


Injektions- Infusionskurse

 

Injektions- Infusionskurs: Samstag 13 h -18h nach Absprache

Preis: 80 € ( + Materialkosten 20 €)/TN

Termin nach Absprache

Leitung: exam. Krankenpfleger

 

 


Zudem biete ich Ihnen Einzelunterricht und Prüfungsvorbereitung auf Anfrage