Integrativer medizinischer Therapeut (IMT)

Der integrative medizinische Therapeut:

kompetent und zukunftsorientiert

 

Der IMT leistet einen wertvollen Beitrag in unserem Gesundheitssystem. Er baut eine Brücke zwischen schulmedizinischer Behandlung und integrativer Therapie, bzw. alternativen Heilmethoden . Für diese innovative Arbeit ist eine umfassende Ausbildung notwendig.

In dieser anspruchsvollen Ausbildung sind Theorie mit praktischen Methoden eng verzahnt.

Freuen Sie sich auf eine lebendige und inhaltsreiche Ausbildung, die Sie sowohl als einzelnes Berufsbild ausüben, oder auch in Ihren bisherigen Beruf integrieren können. Durch den Unterricht in einer kleinen Gruppe (max. 8 Personen) lernt es sich angenehm und festigend.

 

Vorteile der IMT Ausbildung

Neben der theoretischen Ausbildung,  erlernen Sie umfassend die Anwendungen verschiedener Methoden. Schon während der Ausbildung wenden Sie Ihr Wissen an, um Ihre Kompetenz zu stärken und zu wissen, auf was es im Praxisalltag ankommt.

 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung aus dem mediz. Bereich (Rettungsdienst, Krankenschwester, Krankenpflegehelferin, Altenpflegerin, Arzthelferin etc.) Interessierte aus anderen Berufsgruppen gerne nach Vorgespräch.
  • Freude und Motivation.
  • Physische und psychische Stabilität.
  • Einwandfreies Führungszeugnis.
  • Persönliches Vorgespräch

THEORIE

 

 

 

 

  • Lehre über Funktionsstörungen und Krankheitsursachen des Energiesystems und ihr Ausdruck im Körper-System

  • Gesamte Ausbildung zum professionellen Lebensbegleiter
  • Krisenintervention
  • Gesamte Lehrinhalte der "großen" HP-Ausbildung

  • Intensive und wichtige Ausbildungsinhalte des HP psych. Gesetzeskunde, Sorgfaltspflicht und Grenzen des IMT.

METHODEN WERKZEUGE

 

 

  • Energie- und Chakrenlehre

  • Medatio Therapie
  • Kommunikationsschulung Basis
  • Kommunikationstechniken für den Praxisalltag
  • Elemente der Körperarbeit Atemtherapie, Bioenergetik

  • Schulung der Empathie und Grundhaltung

  • Psychohygiene
  • Entwicklung eines Selbstverständnisses als IMT

  • Basisseminar der Traumatherapie Methode TTNES n. Eva M. Sonner